Unterricht

Turm_2014_ (3)“Musik machen bedeutet, miteinander Gutes zu erleben.”

In diesem Sinne soll auch der Unterricht gehalten werden. Ich möchte dem Schüler einen Raum schaffen in dem er sich entfalten kann und unbeschwert seinen musikalischen Interressen nachgeht.

 

 

Für Kinder

Mir geht es darum, dass Kinder das Instrument spielerisch entdecken können und ihre ersten musikalischen Erfahrungen genau so intuitiv machen wie sie sprechen lernen.
Zuhören, abschauen und ausprobieren stehen hier an erster Stelle. Es gibt kein “richtig” oder “falsch”, sondern nur die Neugier!
Nach ersten Klängen folgen einfache Übungen zum Klatschen, Sprechen und danach für Snare und mehrere Trommeln. Im Vordergrund steht das grundlegende Verständnis für Musik allgemein. Erst danach kommt der Instrumentalunterricht.
Im Laufe der Zeit möchte ich das Kind an die grundlegenden Begriffe und Rhythmen des Schlagzeugs heranführen. Dazu gehört, dass ich das Kind an einem anderen Instrument begleite und es langsam an das Spiel mit anderen Menschen und auch Playalongs heranführe. Noten werden mit wachsender Erfahrung gelernt, d.h. zuerst lernt das Kind einen Klang kennen, und danach lernt es diesen zu lesen oder zu notieren.

 

Für JugendlicheTurm_2014_ (7)

Jugendliche haben oft, im Gegensatz zu Kindern, oft schon eigene Ziele und Vorstellungen. Und natürlich sollen diese, neben den unabdingbaren Grundlagen, auch berücksichtigt werden. So begleite ich den Schüler nicht nur an anderen Instrumenten oder er spielt zu Playalongs, er kann vielmehr auch die Lieblingssongs seiner favorisierten Bands erarbeiten. Daneben gibt es für Fortgeschrittene auch einen ersten Einstieg in verschiedene, professionelle Lern- und Übungssysteme um das Instrument systematisch zu erfassen.

Für Erwachsene

Erwachsene haben unterschiedlichste Voraussetzungen und Vorkenntnisse. Zwar haben sie oft bereits gelernt zu lernen, aber abhängig vom Alter ist die Lerngeschwindigkeit natürlich eine andere als bei Kindern und Jugendlichen. Ich möchte den Unterricht an diese verschiedensten Bedürfnisse anpassen und die jeweils passenden Lernwege gehen. Das können einfache Anfängerübungen sein, die auditiv oder eher visuell vermittelt werden, professionelle Übesysteme oder einfach gemeinsame Jamsessions zur Entspannung.

Für angehende Berufsmusiker

Für fortgeschrittene Schüler, die eine Laufbahn oder Ausbildung als Berufsmusiker erwägen, biete ich eine ausführliche Beratung über die verschiedenen Ausbildungswege und Geschäftsmodelle. Durch meine jahrzehntelange Erfahrung kann ich einen tiefen Einblick in die Veränderungen meines Berufsfeldes in den letzten Jahren geben. Dazu zählen natürlich die Auswirkungen des G8-Gymnasiums, die wirtschaftliche Entwicklung, aber auch die Veränderungen im Steuerrecht und der Künstlersozialkasse. Für noch detailliertere Fragen steht mir ein Netzwerk an entsprechenden Fachkräften zur Verfügung.
Fachlich gehören Prüfungsvorbereitungen, fortgeschrittene Übungssysteme und Stilistiken, sowie Harmonie- und Gehörbildung zum Unterricht für angehende Musikstudenten.

screenshot_etOnline im Selbststudium

Für alle, die keine Zeit haben regelmäßig einen Lehrer aufzusuchen oder die aus beruflichen oder finanziellen Gründen mit regelmäßigem Unterricht und Übungszeiten überfordert sind, habe ich die Plattform www.einfach-trommeln.de ins Leben gerufen und einen kompletten Anfängerkurs erarbeitet, der sowohl in einzelnen Lektionen heruntergeladen werden kann als auch komplett auf 4 DVDs zu erwerben ist. In insgesamt 160 Videos erläutere ich die Grundlagen des Schlagzeugspiels von den Anfängen wie richtiger Sitzposition, Stockhaltung, Setaufbau, Schlagtechniken bis hin zu den Grundlegenden Rhythmen aus Viertel-, Achtel- und Sechzehntelnoten sowie Triolen. Natürlich kann der Kurs auf www.einfach-trommeln.de auch als Grundlage für den “echten” Unterricht dienen. Selbstverständlich lässt sich der Kurs auch hier, per email, über diese Seite bestellen. Die Bezahlung erfolgt über Vorkasse, Paypal oder auch auf Rechnung!

In der Gruppe

Lernen in der Gruppe kann für Kinder eine unglaubliche Motivation sein und besonders am Schlagzeug, das ja ein typisches Begleitinstrument ist, lässt sich hier schnell ein musikalischer Kontext herstellen. Ich unterrichte sowohl Percussiongruppen in Form von Arbeitsgemeinschaften an Regelschulen, als auch Cajonkurse. AB Januar 2015 wir es ein für jedermann zugängliches Percussionensemble an der Musikswerkstatt Pianissimo in Roth geben. Ich praktiziere aber auch den sogenannten Partnerunterricht, d.h. zwei Einzelschüler, welche im Stundenplan direkt hintereinander liegen, können vereinzelt Duo-Termine machen. Aus 2x 30m Minuten Einzelunterricht werden so 1x 60min Zweierunterricht, und das ohne zusätzliche Kosten oder Verwaltungsaufwand. Hier wird also die intensive Betreuung des Einzelunterrichts mit der Gruppenerfahrung kombiniert, nach eigenen Wünschen der Schüler.

Orte

Ich unterrichte in meinem eigenen Übungsraum in der Nürnberger Südstadt. Hier können die Termine individuellTurm_2014_ (8) abgesprochen werden und es gibt keine vertragliche Verpflichtung. Jeder gehaltenen Termin wird bar bezahlt, Absagen sind bis zu 24 Stunden vorher möglich.

Eine weitere Möglichkeit ist der Unterricht in den Räumen der Musikwerkstatt Pianissimo in Roth. Hier gelten die Bedingungen der Musikschule.

Für beide Orte kann eine unverbindliche und kostenlose Probestunde vereinbart werden!

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Artur Schiebel

    Hallo Herr Tournay,
    zunächst möchte ich mich kurz vorstellen.
    Mein Name ist Artur Schiebel, wir haben uns schon ein paarmal gesprochen anläßlich Ihrer Konzerte.
    Zusammen mit meinem Enkel (8 Jahre) bin ich dabei mit Hilfe Ihrer DVDs zu üben. Er hat meine alte Roland HD-1 und ich die TD-4.
    Sehen Sie eine Möglichkeit uns zu unterrichten?
    Das Hauptaugenmerk würde dabei auf meinem Enkel liegen.
    In Erwartung Ihrer Antwort weiterhin frohes Schaffen, und ich hoffe Sie bald mal wieder in Aktion in meiner Nähe zu sehen.

    Artur Schiebel

    1. Christian Tournay

      Hallo Herr Schiebel,
      wir hatten ja schon telefoniert. Soll ich ihnen einfach noch mal einen Termin anbieten?

      Liebe Grüße
      Christian Tournay

  2. Anne Christmeier

    Hallo Christian, ich suche ab Mitte September einen neuen Schlagzeuglehrer für meinen Sohn Felix, 8 Jahre. Machst Du sowas auch?

    Viele Grüsse
    Anne

    1. Christian Tournay

      Hallo Anne,

      natürlich unterrichte Kinder von 8 Jahren. Ich kann dir gerne ab nächster Woche mal einen Probetermin anbieten.

      Liebe Grüße
      Christian

      PS: Bitte entschuldige die Verzögerung. Ich muss jeden Kommentar hier genehmigen, und in den massen von Spam und automatischen Kommentaren gehen die “richtigen” fast unter.

  3. Petra Schiller

    Guten Tag,
    ab welchem Alter kann man bei Ihnen Schlagzeug lernen ?
    (Mein Sohn bekundetet Interesse und ist 7 1/2 Jahre)
    Unterrichten Sie nur in Roth ?
    (Wir wohnen in Rednitzhembach)
    Wäre wenn das Alter passt eine Probe / Infotreffen möglich ?

    Mit freundlichem Gruß
    Petra Schiller

    1. Christian Tournay

      Guten Tag Frau Schiller,
      ab 5 Jahren ist oft schon Unterricht möglich. 7 1/2 sollte kein Problem sein. Natürlich ist ein kostenloser und unverbindlicher Probentermin möglich. Ich unterrichte in Roth und in Nürnberg. Gerne kann ich Ihnen dann per Mail verschiedene Termine anbieten.
      Oder Sie kontaktieren mich ab 1.9. (bis dahin bin ich im Urlaub) mobil unter 0178 543 75 13.

      Viele Grüße

      Christian Tournay

  4. bugiel

    hallo herr tournay,

    ich würde für meinen 8 jährigen sohn gern eine probestunde fürs schlagzeug in roth ausmachen..

    über eine nachricht freuen wir uns.

    viele grüsse

    s. bugiel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>